login
english

Tschitschereengreen News

Im Juli ereilte uns ein Hilferuf aus München, welcher vor allem auf die von uns erreichte Projektstabilität anfragte und dringende Unterstützung wünschte. Weiterhin haben wir unsere erste Android-App entwickelt und unseren Kunden ein Tool zum Management von Projektbudgets und Inhalten zur Verfügung gestellt.

Zuguterletzt haben wir ein eigenes Tool entwickelt mit dem man Kommunikationskampagnien über Facebook initieren kann

Lawinen auf Facebook anstossen

Tschitschereengreen hat ein Werkzeug entwickelt, welches für Kommunikationskampagnen über Facebook in der Lage ist Like-/Share-Bewegungen für viele tausend Nutzer in Gang zu setzen.

Das Werkzeug wird dazu mit beliebigen Feeds der eigenen Inhalte (Blog, etc) gefüttert und befüllt automatisch bei neu erscheinenden Inhalten die Walls der Fans und deren Freunde mit den jeweiligen Inhalten. Dabei können Texte, Bilder, Präsentationen und sogar Videos verbreitet werden.

Die Verstärkung durch die Walls der Freunde ist in der Lage Kommunikation unter Facebookbenutzern zu initieren die sehr tiefe Kontaktreichweiten erziehlt.

Geht man z.B. davon aus, dass man ca. 1000 Fans hat, diese wiederum im Durchschnitt 100 Freunde haben, so erreicht man garantiert 100.000 Leute. Wenn nun von diesen 100 Freunden, je 10 von deren Freunden den entsprechenden Beitrag Like'n oder Share'n dann kann man sogar bis weit über 1.000.000 Facebook-Benutzer erreichen.

Hilferuf aus München

Im Juli ist ein Unternehmen aus München auf uns zugekommen und bat um Unterstützung, da der Launch einer komplett neu geschriebenen Version des aktuellen Portales mehrmals abgebrochen werden musste. Innerhalb von 2 Tagen waren wir vor Ort und haben eine Bestandsaufnahme gemacht. Da das junge Team sehr ehrgeizig war, begannen wir am selben Tag noch den nächsten Launch nach dem von Tschitschereengreen entwickelten Prozess anzuschieben. Der erste Versuch drei Tage später musste ebenfalls nochmal zurückgenommen werden, da das Team einen Punkt bei der Qualitätssicherung übersehen hatte. Der von uns vorher abgesprochene Rollback-Prozess funktionierte problemfrei, so dass es keine nennenswerte Downtime gab. Der folgende Versuch 2 Tage später war erfolgreich und die Software läuft seitdem fehlerfrei.

TTS stellt Kunden App zur Steuerung der Projekte zur Verfügung

Projekte von grossen Unternehmen sind in der Regel fix budgetiert. Oft gibt es aber auf der operativen Seite Bedarf für kurzfristige Änderungen und neue Features um den Erfolg der Software sicherzustellen. Zu diesem Zwecke wird in den Projekten oft ein gewisser prozentualer Anteil des Budgets für ebendiese Arbeiten freigehalten. Wenn die Projekte nach Plan laufen entstehen daher am Ende des Projektes Freiräume die die Projektmanager unserer Kunden frei verwenden können, um wiederum Ihre Kunden glücklich zu machen.

Für die Steuerung dieser Freiräume haben wir jetzt eine App entwickelt über die der Projektmanager in Echtzeit sehen kann, welche Ressourcen frei werden. Diese kann er dann beliebig verwenden und uns damit kleinere Verbesserungen an den Apps beauftragen.

Vor allem bei mehreren parallel laufenden Projekten hilft dies dem PM die Übersicht zu behalten und die Qualität seiner Projekte ohne grosse Diskussionen um Budgets deutlich zu heben. Er ist damit in der Lage im Sinne seines Kunden erfolgreich zu agieren.

Ergänzend zur App hat Tschitschereengreen eine Applikation für Android entwickelt, so dass die PMs unserer Kunden auch von unterwegs die freien Budgets einsehen und belegen können.

Tschitschereengreen entwickelt Android App

Begleitend zu unserer Web App für Projektkontrolling haben wir eine Android App mit identischer Funktion entwickelt. Diese greift auf die API der Web App zu und ermöglicht so eine einheitliche Datenbasis.

Unser Fazit aus unserem ersten Android Projekt ist, dass die Entwicklung zwar initial einfacher war als vermutet. Allerdings liegen in den Details von Android noch Schwierigkeiten, welche ein solches Projekt noch recht riskant und unberechenbar machen.